Desorientiertenschutz
Es kann vorkommen, dass ein verwirrter Bewohner unbemerkt die Einrichtung verlässt. Dadurch entsteht sehr leicht für Ihren Bewohner eine gefährliche Situation. In dieser Situation kommt es darauf an, schnell und angemessen zu reagieren.
DH Medikom produziert Schutzsysteme, die das unbemerkte weglaufen eines verwirrten Bewohners verhindern. So tragen diese Bewohner einen kleinen Sender mit sich, der ohne Batterien arbeitet. Wenn ein Betreuter eine sichere Zone verlässt, folgt automatisch die voreingestellte Aktion. Der Aufzug öffnet sich nicht, eine Tür wird verschlossen und ein stiller Alarm erfolgt über das Pager-System. Die gesendete Meldung zeigt neben dem Namen des Bewohners noch den momentanen Standort. Dadurch weiß der Betreuer direkt, was getan werden muss. Das Schutzsystem kann über ein IP-Interface mit allen IP-Systemen über ein Netzwerk kommunizieren. Das geschieht meistens via VPN, die sicherste Form der Datenübertragung. Dies ermöglicht auch, dass der Desorientiertenschutz in unserer Pflegekommunikationsplattform integriert werden kann. Entsprechend Ihren Anforderungen sind hierfür unterschiedliche Konfigurationen möglich.