Das Gerät für die ambulante und stationäre Pflege

Der Name „Care4me“ bringt direkt zum Ausdruck, was dieses Gerät für die Kunden von Pflege- und Betreuungseinrichtungen bedeutet, nämlich Pflege im weitesten Sinne.

Funktionalitäten

Diese Pflegekommunikationseinheit verfügt über eine Reihe von Funktionen, die das Wohlbefinden des Benutzers überwachen, ihn bei seinen täglichen Aktivitäten unterstützen und – nicht weniger wichtig – die Mitarbeiter der Pflegeorganisation dabei unterstützen, ihre Aufgaben so effizient und effektiv wie möglich auszuführen.

Zusätzlich zum Standard-Zimmermodul mit Sprachmöglichkeit verfügt das Gerät über einen integrierten 8-Kanal-Empfänger, an den drahtlose Puls-/Halssender und andere Sensoren wie Bewegungsmelder, Bettmatten usw. problemlos angeschlossen werden können. Das Gerät überwacht auch das Wohlbefinden des Bewohners indem es bemerkt, ob sich ein Bewohner aktiv im Zimmer oder in der Wohnung verhält. Das Gerät verfügt außerdem über einen 7-Zoll-Touchscreen mit einer Video-Türsprechfunktion.

Auf dem Bildschirm kann eine umfangreiche Menüstruktur mit verschiedenen Funktionen angezeigt werden, z. B. eine Medikamentenerinnerung, die dem Bewohner anzeigt wann es Zeit ist ein bestimmtes Medikament einzunehmen. Oder ein Aktivitätstagebuch sowie ein Auswahlmenü für die Mahlzeiten.

Auf dem Care4me-Bildschirm können Betreuer oder Pfleger auch Teile der Stammdatenverwaltung oder Informationen zum Pflegeplan, Medikamenteneinnahme usw. aufrufen. Der Zugriff auf diese Funktionen sind selbstverständlich mit einem PIN-Code geschützt.

Zusatzfunktion

Zusätzliche Funktionen bietet der Einbau von einem Bluetooth-Modul, mit dem man telemedizinische Geräte an Care4me anschließen kann. Beispielsweise ist es dann möglich, dass ein Kunde mit Messgeräte für Herzschlag, Blutdruck, Blutzuckerwert, Sättigung usw. Überprüfungen in seiner gewohnten Umgebung durchführen kann. Die Messdaten werden anschließend automatisch an die Kommunikationsplattform weitergeleitet. Auf Wunsch können diese Messwerte, bei Abweichungen von den Sollwerten, direkt an einen ambulanten Pfleger weitergeleitet werden. Der betreffende Mitarbeiter kann bei Bedarf basierend auf den Messdaten entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Sehr weit fortgeschritten

Technisch ist der Care4me sehr fortschrittlich. Das Gerät ist ein kleiner Computer mit speziellen Funktionen und einer festen IP-Adresse. Das Gerät verfügt über eine Ethernet-Schnittstelle und wird mit einer Standard-Netzwerkverkabelung an einen PoE-Switch angeschlossen, über den es auch mit Strom versorgt wird. Es kann gewählt werden, ob eine Verbindung über das Netzwerk der Einrichtung oder über ein dediziertes Netzwerk hergestellt wird. In der ambulanten Versorgung stellen die Einheiten über eine (sichere) Internetverbindung einen direkten Kontakt zur Zentrale her. Selbstverständlich verfügt der Care4me, wie Sie es von uns gewohnt sind, über eine Selbstüberwachungsfunktion, die immer anzeigt ob das Gerät mit dem Kommunikationsserver in Kontakt steht.

Factsheet Care4me

Haben Sie eine Frage zu den Möglichkeiten vom Care4me? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf