Permanente Überwachung im Hinblick auf die Privatsphäre

Bei einem intensiven Betreuungsbedarf ist es wichtig, dem Klienten/Bewohner Sicherheit, Schutz und Privatsphäre zu bieten. Dabei werden immer mehr intelligente Kameras mit spezieller Software wie Bewegungserkennung eingesetzt, um die Sicherheit des Kunden zu gewährleisten und sein Wohlbefinden zu überwachen. Diese Technologie wird auch als Videoüberwachung der 3. Generation (VB3) bezeichnet.

Messung der (In-) Aktivität

Das Videoüberwachungssystem mit Bewegungserkennung (VB3) hat mehrere Funktionen, bei denen Aktivität oder Inaktivität erkannt werden. Hierfür werden Bildebenen in dem vorhandenen Videobild programmiert. Wenn Bewegungen erkannt werden, die in programmierten Bildebenen der Kamera auftreten, sendet die Kamera eine Benachrichtigung (einen Ruf) an eine Bedienstation und/oder ein Smartphone des Pflegepersonals.

Die Hauptvorteile der Videoüberwachung der 3. Generation:

  • Ein sicheres Gefühl für den Kunden, ohne die Privatsphäre zu verletzen;
  • Bessere Informationen für eine zielgerichtete Pflege;
  • Sicheres Arbeitsumfeld mit Blick für die Privatsphäre.

Haben Sie eine Frage zu den Möglichkeiten der Video-Überwachung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf