Permanente Überwachung mit Blick auf die Privatsphäre

Bei Intensivpflegebedarf ist es wichtig, dem Klienten/Bewohner Sicherheit, Schutz und Privatsphäre bieten zu können. Immer mehr intelligente Kameras mit spezieller Software, wie beispielsweise Bewegungserkennung, werden eingesetzt, um die Sicherheit des Kunden zu gewährleisten und sein Wohlbefinden zu überwachen. Diese Technologie wird auch als Videoüberwachung der 3. Generation (VB3) bezeichnet.

Messung von (In-)Aktivität
Das Bewegungserkennungs-Videoüberwachungssystem (VB3) verfügt über mehrere Funktionen, die Aktivität oder Inaktivität erkennen. Wenn Bewegungen erkannt werden, die innerhalb programmierter Bildebenen der Kamera stattfinden, sendet die Kamera eine Benachrichtigung (Anruf) an eine Vermittlungsstation und/oder ein Smartphone des Pflegepersonals.

Die Vorteile der Videoüberwachung der 3. Generation

  • Ein sicheres Gefühl beim Kunden, ohne die Privatsphäre zu verlieren;
  • Bessere Informationen für eine gezieltere Versorgung;
  • Sicheres Arbeitsumfeld mit Blick auf die Privatsphäre.

Sie haben eine Frage zu den Möglichkeiten der Videobeobachtung?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!